Mittwoch, 5. März 2014

Lerne deine Heimat kennen

Es ist schon irgendwie seltsam, wie anders man seine Heimatstadt wahrnimmt, als Touristen. Erst heute Morgen bin ich über einen Blogpost "München" gestolpert und habe mich gefragt, wieso ich eigentlich keine Fotos vom Odeonsplatz, das Rathausglockenspiel noch nie ganz gehört habe und warum ich noch nie dazu gekommen bin, mich auf die Suche nach dieser kleinen, teuren Bäckerei zu machen. München ist eine wunderschöne Stadt und erst mit dem Studium bin ich dazu gekommen, sie näher kennenzulernen, da ich sie zuvor nur als anstrengende Shoppingmeile wahrgenommen habe. Dass es tatsächlich noch andere interessante Fleckchen als den Marienplatz gibt, war mir, naiverweise, bis vor Kurzem gar nicht wirklich bewusst. Und trotzdem, obwohl ich inzwischen weiß, dass diese Stadt einiges nach meinem Geschmack zu bieten hat, renne ich doch meistens nur von der U-Bahn in die Bibliothek, von der Bibliothek in den Hörsaal und dann wieder zurück.
Um dem mal entgegenzusteuern, haben meine Freundin Laura und ich heute einen sehr entspannten und schon lange überfälligen München-Tag eingelegt. Es war wirklich ein ungewohntes Gefühl, einfach am Unigebäude vorbeizugehen, also wirklich vorbeizugehen und nicht mal eben noch ein Buch abzugeben oder doch noch ein Stündchen in der Bibliothek zu recherchieren und vor allem, mit meiner Kamera unterwegs zu sein.

Gestriges Abendessen: Liefersushi  zum Film "Die Monsteruni"
Das schöne Antiquariat direkt neben der Uni
Mittagessen im Café Katzentempel: Sojajoghurt mit Früchten und Salat und Seitansandwich
Die Süßen Fellnasen im Katzencafé. Wer auch immer sich das ausgedacht hat, ist ein Genie!
Ein altes Kino, das wie eine Filmkulisse wirkt (wie passend!)
Faschingsüberbleibsel
Im Süßigkeitenhimmel!
Lauras Ausbeute

Da viele über Fasching verreist sind, war die Stadt vergleichsweise leer und auch der später einsetzende Dauerregen konnte uns die gute Laune nicht vermiesen. An Tagen wie heute merke ich immer wieder, wie froh ich bin, dass ich zum Studieren nicht weggezogen bin, sondern mich dafür entschieden habe, zu Hause zu bleiben. Denn da ist es doch irgendwie am Schönsten :)

Kommentare:

  1. Ich lebe ja auch in München! Und ich glaube, ich war noch nie auf dem Alten Peter Turm (da hat man angeblich eine tolle München Aussicht) - auf jeden Fall ist es für jeden Touti Pflicht :D
    Vielelicht sollte ich einfach meine Stadt aus den Augen eines Touristen betrachten - einen Tag lang? Die Idee find ich gut!
    Ach, und tolle Bilder hast du geschossen!!! <3
    lg
    Esra

    http://nachgesternistvormorgen.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, da war ich auch noch nie :D
      Ist mir aber schon so oft empfohlen worden, langsam wird es wohl mal Zeit!

      Danke :)

      Löschen
  2. Auch als langjähriger Einwohner einer Stadt entdeckt man immer neue Sachen - sogar in seiner Heimatstadt. Man hat eben doch immer nur seine bevorzugten Ecken und schaut selten nach rechts oder links.
    Ich muss ehrlich zugeben, dass ich München bisher immer hab links liegen lassen. Keine Ahnung, irgendwie reizt mich die Stadt nicht. Sie ist mir auch zu teuer. Ab und an geh ich da ganz gern weg, aber preislich is es schon sehr happig. Naja, vielleicht wird das mit mir und München ja auch noch was :P
    Was studierst du denn?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da hast du Recht. In den bekannteren Ecken ist es einfach unglaublich teuer und ich muss auch sagen, dass mich diese Schickeria unglaublich aufregt!! Aber es kommt darauf an, wo man ist, es ist nicht überall so schlimm. Gerade in meinem Studiengang (Germanistik und Anglistik) gibt es sehr viele alternative Leute und essen kann man als Student ja in der Mensa sehr günstig.

      Löschen
  3. Oh wow, du weißt gar nicht wie neidisch ich gerade bin - ich will hier auch ein Café mit Katzen! :( :D
    Aber echt coole Eindrücke hast du da festgehalten, da bekommt man echt Lust selber nach München zu fahren :)

    AntwortenLöschen
  4. tolle bilder! sieht alles so besuchenswert aus und die idee mit dem katzencafé ist mal echt cool! :)

    AntwortenLöschen