Dienstag, 21. Mai 2013

American Cookies


Heute Nacht hat es draußen extrem abgekühlt, es ist so kalt, dass die Heizung wieder auf Hochtouren läuft und ein kleiner Igel auf unserer Terrasse liegengeblieben ist. Der arme Kerl sitzt nun neben der Heizung und kommt morgen zum Tierarzt.
Weil es heute zusätzlich ein richtig heftiges Gewitter gab, war keinem groß danach, den Tag draußen zu verbringen. Ein perfekter Tag also, um mal wieder den Schneebesen zu schwingen! Meine beste Freundin Nitschy und ich haben uns für amerikanische Cookies entschieden, einmal mit weißer Schokolade und Macadamia und einmal mit dunkler Schokolade. Das Rezept möchte ich gerne mit euch teilen, denn euch sei gesagt: Die schmecken einfach himmlisch <3


Die krummen Zahlen kommen daher, da das Rezept ursprünglich in Cups angegeben war und mir das aber zu ungenau zum Backen ist. Habe dann mal alles abgewogen, wenn man anstelle von 337gr Zucker nur 330 nimmt, sollte es auch kein Problem sein. Mit Becher sind Cups gemeint, in diesem Fall muss man da aber nicht so genau sein. Einfach so viel dazugeben, wie, bzw. was man möchte :)
Insgesamt ergibt das ca. 30 große Cookies, wer weniger möchte, kann die Mengen einfach halbieren. Für die verschiedenen Sorten habe ich den Teig halbiert und in die eine Portion weiße Schokolade und Macadamias gegeben, in die andere Schokostückchen. Mussten wir leider selbst schnippeln, weil es hier keine Schokoladenchips zu Kaufen gibt.
Brauner Zucker und Natron sind für dieses Rezept übrigens sehr wichtig, man kann natürlich auch nur weißen Zucker nehmen und das Natron weglassen, aber dann schmeckt es sicher anders.
Auf ein Backblech haben wir übrigens immer nur 5 Teigportionen gegeben, da die Kekse durch das Natron und den hohen Fettanteil extrem auseinanderlaufen. Das unbedingt miteinberechnen!


Kommentare:

  1. Sehen SO lecker aus :O Ohje ich glaub, dass muss ich mal testen :)

    AntwortenLöschen
  2. OMG sehen die lecker aus. Die mach ich mal nach!

    AntwortenLöschen