Donnerstag, 31. Dezember 2015

Lebwohl 2015

Bisschen stümperhaft zusammengeschnittene Collage meiner liebsten Fotos aus diesem Jahr


Schon wieder geht ein Jahr zu Ende und ich habe das Gefühl, dass die Abstände mit jedem Jahr kürzer werden. Und trotzdem ist das wie immer die ideale Gelegenheit, einen Blick zurück zu werfen und ein Resümee zu ziehen. Das mache ich, wie bereits letztes Jahr, mit einer kleinen Liste. 


Im Jahr 2015 habe ich...

- Mit Freunden bis zum Sonnenaufgang auf einem Balkon in der Innenstadt gesessen und über Gott und die Welt geredet
- Endlich wieder angefangen zu Reiten
- Schloss Neuschwanstein besichtigt 
- Das erste mal in meinem Leben den Notarzt gerufen (nichts Dramatisches!)
- Mich tatsächlich zu einer Party getraut, auf der ich außer der Gastgeberin niemanden kannte und es hat sich so richtig gelohnt
- Einen Meditationskurs gemacht
- Eine Giraffe und ein Äffchen gestreichelt und einen Elefanten gefüttert
- Mich in Unterwäsche in die Fluten des Atlantik geschmissen, um einen Schuh zu retten
- Das erste mal eine Abiparty besucht
- Zwei neue Haustiere bekommen
- Ganz viel gelernt. Keinen Unistoff, sondern Dinge fürs Leben
- Die höchsten Höhen und die tiefsten Tiefen erlebt
- Eindeutig zu wenige Fotos gemacht, dafür aber viele Momente im Herzen gespeichert
- Unfreiwillig eine Nacht im Auto verbracht und mich wegen einer Olive zu Tode erschreckt
- Zwei von drei Neujahresvorsätzen eingehalten und drei weitere gefasst
- Mich beinahe an das Mensaessen an der Uni gewöhnt. Bis diese Champignon-Sosse kam
- Eine Delle in unser Auto gefahren, die sich aber wie durch ein Wunder von alleine wieder ausgebeult hat
- So richtig meine Kindheit nachgeholt: mit Pferdefilmen, Reitertagebuch und einer noch zu vervollständigenden Liste mit den schönsten Pferdenamen und -rassen
- Ganz viele Zweifel gehabt und Fragen gestellt, auf die ich keine Antwort bekommen habe
- Mir ein Makroobjektiv gekauft, das so viel gekostet hat, dass ich mich immer noch schlecht deswegen fühle
- Sebastian mit meinem Papa zusammen so richtig gemein in den April geschickt
- Mein Handy im Klo versenkt

Insgesamt war es wirklich ein gutes Jahr, in dem ich viel gelernt und viele neue Erfahrungen gemacht habe. Wenn ich es jetzt auch noch schaffe, meine Neujahrsvorsätze einzuhalten, kann ich mich eigentlich auf das neue Jahr freuen. 

Kommentare:

  1. Tolle & unterhaltsame Dinge hast du erlebt :D
    Dir einen guten Rutsch!
    Alles Liebe, Maya von Melyanisme

    AntwortenLöschen
  2. Ein sehr schöner Rückblick! Das klingt nach einem wirklich spannenden Jahr :) Ich wünsche dir alles Gute für das kommende 2016!

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  3. Sehr unterhaltsam, echt ;-) Und in einem Punkt geb ich Dir Recht, Du hast eindeutig zu wenig Fotos online gezeigt... So schade!! Aber ich hoffe einfach aufs Neue Jahr ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Das hört sich doch nach einem ganz wundervollen Jahr an!
    Und das Handy im Klos versenkt, hast nicht nur du dieses Jahr! :)
    Liebste Grüße,
    Luna

    PS: Bei mir findet gerade eine BLOGVORSTELLUNG statt! :)

    AntwortenLöschen