Dienstag, 2. Oktober 2012

Doppelbelichtungen

Da ich sehr gerne experimentiere, habe ich in den letzten Tagen mal etwas Neues ausprobiert, und zwar digitale Doppelbelichtungen:



Das Prinzip kenne ich schon länger und wollte es dann auch mal selbst ausprobieren. Bei manchen Fotos habe ich mir zwei eher gegensätzliche Bilder rausgesucht, bei anderen einfach kombiniert, was meiner Meinung nach gut ausgesehen hat.
Auf die Idee bin ich durch kwerfeldein gekommen, wo ihr euch ausgiebig über dieses Thema informieren könnt (die blauen Links in der Mitte des Textes). Ich allerdings habe meine Doppelbelichtungen digital gemacht, da ich mich mit der analogen Fotografie bisher nicht beschäftigt habe.

Wie ich das gemacht habe, könnt ihr hier sehen:


Nachdem ich mir meine gewünschten Bilder ausgesucht habe, habe ich sie über eine weiße Ebene gelegt und die Deckkraft jeweils auf 50% reduziert. Je nach Geschmack kann man die obere Ebene auch multiplizieren, was mir in diesem Beispiel aber nicht so gut gefallen hat.
Über dieses Konstrukt habe ich dann noch mehrere Gradationskurven gelegt, hauptsächlich um den Kontrast zu erhöhen. Eine dritte Kurve hat mir dann die Farben etwas verändert.


Das wars dann auch schon und ich finde die Ergebnisse sehr interessant. Außerdem hat es Spaß gemacht, wieder mal etwas Neues über Photoshop zu lernen ^^

Gefallen euch diese Bilder? Und habt ihr vielleicht selbst schon mal welche gemacht?

Kommentare:

  1. Richtig tolle Fotos! Alle! Aber das 4. hat mich vim Hocker gehauen!

    AntwortenLöschen
  2. Das erste Bild vorallem ist wunderschön, das mit der Skyline fast schnon etwas überfüllt, aber ich werde diese doppelbelichtung auf jeden fall mal ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, so sehe ich das auch ^^
      Ui, mach das und sag mir bescheid, würde mich freuen, deine Ergebnisse zu sehen :)

      Löschen